Nachwuchs bei Bisamschweinen

Charlottenburg.Bei den Bisamschweinen im Zoo hat sich Nachwuchs eingestellt. Bereits am 16. August kam der erste Nachkomme zur Welt, dem folgten am 12. und 15. September in zwei weiteren Würfen insgesamt drei weitere Jungtiere. Nachdem das ehemals ranghöchste Männchen im rekordverdächtigen Alter von 24 Jahren gestorben war, haben die Kämpfe um den Chefposten lange angedauert. Sechs Keiler mussten in den vergangenen Monaten untereinander klären, wer sich mit einem der 16 Weibchen paaren darf. Bisamschweine oder Weißbartpekaris sind in Südamerika weit verbreitet. Doch auch ihre Bestände sind in stetig geschrumpft. Deutschlandweit werden sie nur im Berliner Zoo gezeigt und vermehrt. Sie sind kleiner als das europäische Wildschwein.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden