Neue Kita "Kinder am Schloss" mit 65 Plätzen eröffnet

Charlottenburg. Der Bezirk ist um 65 Kitaplätze reicher. Vor wenigen Tagen eröffnete Jugendstaatssekretärin Sigrid Klebba die neue Tagesstätte "Kinder am Schloss" am Spandauer Damm 46.

Ein großer Tag für die Kleinen: Die "One World Kinder gGmbH" hat nahe dem Charlottenburger Schloss eine weitere Betreuungseinrichtung eröffnet. "Der Träger hat einen wichtigen Beitrag geleistet, um im Bezirk Wilmersdorf-Charlottenburg bedarfsgerecht neue Kitaplätze zu schaffen. Berlins Bevölkerung wächst und mit ihr auch das Kita-Angebot", so Sigrid Klebba. "Kinder am Schloss" bietet Platz für 65 Kinder in zwei Gruppen: im Alter von ein bis drei Jahren und von drei bis sechs Jahren. Im Mai soll es zudem eine zweisprachige Gruppe mit einer deutschen und einer französischen Erzieherin geben. Für ihre besonderen Sportangebote verfügt die Kita über eine eigene Sporthalle. Die Einrichtung arbeitet nach der "Pyramide". Das ganzheitliche pädagogische Bildungskonzept wurde in den Niederlanden entwickelt. Es beruht auf Projektarbeit und umfasst alle Aspekte frühkindlicher Entwicklung.

Für die Sanierung der zuvor gewerblich genutzten Räume stellte das Land Berlin aus dem Förderprogramm "Auf die Plätze, Kitas, los!" insgesamt 240 000 Euro zur Verfügung. Die "One World Kinder gGmbH" investierte aus eigenen Mitteln zusätzlich mehr als 12 000 Euro.

Im Vergleich gut

Seit dem Start von "Auf die Plätze, Kitas, los!" am 5. Juli 2012 konnten allen in Charlottenburg-Wilmersdorf bereits 335 neue Kitaplätze geschaffen werden. Berlin steht insgesamt beim Betreuungsplatz-Angebot im bundesweiten Vergleich gut da. Rund 2300 Plätze sind seit Sommer vergangenen Jahres neu entstanden. 2012 wurden dafür vier Millionen Euro bereit gestellt, 2013 sind es 16 Millionen Euro.

Weitere Informationen zur Kita "Kinder am Schloss" gibt es unter www.oneworldkinder.de/kita/kinder-am-schloss.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden