Opernexperiment in der Tischlerei

Charlottenburg. Vom 25. bis 27. Oktober zeigt die Deutsche Oper in der Bismarckstraße 35 jeweils um 19 Uhr auf der Experimentierbühne in der früheren Tischlerei die Mozartoper "Cosi fan tutte". Jeden Abend ist es jedoch eine andere Inszenierung eines anderen Regisseurs. Sie sind Ergebnis eines Forschungsprojektes der Kunstuniversität Graz. Seit anderthalb Jahren werden dort unterschiedliche Möglichkeiten ausprobiert, ein gängiges Repertoirestück unter den Bedingungen der traditionellen deutschen Stadttheater in Szene zu setzen. Die drei jungen Regieteams arbeiten dabei mit drei unterschiedlichen Ensembles. Es spielt das Symphonieorchester der Universität der Künste unter Leitung von Moritz Gnann.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.