Pfand für Schule in Afrika

Charlottenburg. Pfandflaschensammeln mit besonderem Sinn - das wird so manche Kinder den Sommer über beschäftigen. Denn ein neues Benefizprojekt an der Friedensburg-Oberschule will die entstehenden Einnahmen für die Bildung in Afrika investieren. Eine Million Flaschen wird es brauchen, damit am Kilimandscharo, dem höchsten Berg dieses Kontinents, eine Schule entsteht. Zum Sommerfest übergab die Deutsche Bahn nun einen passenden Sammelcontainer an Werner Schön, den Lehrer, der das Projekt leiten wird. Auch die afrikanische Schule soll in einem Container unterkommen. Und wie der aussehen könnte, präsentierten Auszubildende der Siemens Technikakademie Berlin. Jetzt braucht es bis zum Erfolg also nur noch eine Million Flaschen.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.