Rolf Eden beim Zeitzeugenstammtisch zu Gast

Wie jeden ersten Montag im Monat findet auch im Dezember wieder der Zeitzeugenstammtisch im Haus Birkholz (direkt am S-Bahnhof Charlottenburg) statt. In gemütlicher Runde werden jeden Monat Geschichten aus fast vergessenen Tagen vorgetragen. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist die Tatsache, dass keine Fakten aus dem Geschichtsbuch, sondern ganz subjektive Eindrücke zu historischen oder auch persönlichen Ereignissen berichtet werden. Die Bombardierung Charlottenburgs oder der Bau der Mauer waren bereits genauso Thema wie ein paar geschenkte Boxhandschuhe, die zu einer engen Freundschaft mit Bubi Scholz führten. Der Zeitzeugenstammtisch entstand aus einer Initiative mit der Zeitzeugenbörse Berlin, einem Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat den bedeutenden Erfahrungsschatz der älterer Menschen zu konservieren. Auf diese Weise soll auch der intergenerative Austausch gefördert werden.

Zum Zeitzeugenstammtisch im Dezember wird Rolf Eden zu Gast sein. Bekannt als Playboy, Lebemann und Geschäftsmann, erzählt er aus seinem abenteuerlichen Leben, das sein Zentrum nicht nur am Ku’damm hatte. Wie bereits in seiner 2012 erschienen Autobiografie "Immer nur Glück gehabt: Wie ich Deutschlands bekanntester Playboy wurde" beschrieben, wird er auch über seine Zeit in Palästina berichten, wo er im israelischen Freiheitskrieg kämpfte und in unzähligen Filmen mitspielte. Wir laden Sie ganz herzlich ein, gemeinsam mit Rolf Eden einen Abend voller spannender Geschichten zu erleben.

Wie immer ist die Veranstaltung kostenlos.

Leider haben wir nur ein begrenztes Platzangebot, so dass wir diesmal unbedingt auf eine vorherige telefonische Anmeldung bestehen müssen. Rufen Sie einfach an: 38 39 58-0 oder schreiben Sie eine E-Mail: urban@birkholz-net.de

Seniorenpflege Birkholz, Gervinusstr. 40, 10629 Berlin.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden