Sanierung und Modernisierung starten

Charlottenburg. Die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag und der Bezirk haben für die Jahre 2013 und 2014 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.

Darin geht es um den Klausenerplatzkiez, wo die Gewobag 2300 Wohnungen bewirtschaftet. Für das zwischen Spandauer Damm und dem Sophie-Charlotte-Platz gelegene Quartier plant die Gewobag Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten. Mit schriftlichen Informationen und einer Ombudsperson will die Gewobag die Veränderungen transparent gestalten. Ferner will sie den örtlichen Mieterbeirat und das Kiezbündnis Klausenerplatz fördern. Letzterem spendet die Wohnungsbaugesellschaft die Miete für die Vereinsräume. Die Gewobag wird an der Stadtteilkonferenz teilnehmen, die künftig einmal jährlich einberufen werden soll. "Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Gewobag. Gemeinsam können wir viel bewegen und auch Initiativen wie das Ökokiez-Projekt vorantreiben", sagt Stadtrat Marc Schulte (SPD). Dieses Projekt ist Auslöser der energetischen Modernisierung der Häuser und Wohnungen.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.