Sommerkonzert "Keine Zukunft ohne Herkunft" in der Gedächtniskirche

Charlottenburg. Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz lädt am Freitag, 7. Juni, 20 Uhr zum Sommerkonzert "Keine Zukunft ohne Herkunft - No good without roots!"

Der Berliner Soulchor wird im ersten Teil die Wurzel der sich später in den USA zur Blüte entwickelnden Soulmusik vorstellen: den feurigen afrikanischen Gospel. Chorleiter Andreas Schmidt-Hartmann vertonte den 23. Psalm und ein Kapitel des Predigers Salomon: "For everything there is a season". Beide Titel werden bei dem Konzert erstmals vorgestellt. Der zweite Teil widmet sich unter anderem Stevie Wonder, von dem fünf Titel auf dem Programm stehen. Der Berliner Soulchor probt seit fünf Jahren in den Gemeinderäumen und tritt häufig bei den Gottesdiensten auf. Bei diesem Konzert wird er erstmals vom lettischen Musiker Gunars Kalnins am Klavier begleitet.

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Ein Teil des Erlöses aus dem Kartenverkauf wird zur Sanierung der Gedächtniskirche verwandt. Der Vorverkauf erfolgt in der Gedenkhalle der Gedächtniskirche.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.