Spendenaktion der Wilmersdorfer Arcaden war Riesenerfolg

Einen Riesenspaß hatten Eltern, Kinder und die Geschäftsführung bei Knobellotte e.V., als es an das Auspacken der Kartons ging. (Foto: sabka)

Charlottenburg. "Bring alt, mach glücklich!" Unter diesem Motto waren alle Berliner bis Mitte November aufgerufen, gebrauchtes Spielzeug in die Wilmersdorfer Arcaden zu bringen.

Hunderte Charlottenburger haben sich nicht lange bitten lassen und füllten schon nach kurzer Zeit die Lager des Shoppingcenters bis an den Rand der Kapazitätsgrenze. Von der kleinen Plastikfigur über Plüschtiere, Spiele bis zur riesengroßen Outdoorrutsche war alles dabei. Selbst Centermanager Peter Schönbrunn kann nur eine wage Schätzung abgeben: "Zehntausende Spielwaren haben wir in Kisten transportfertig verpackt." Die Spenden wurden sortiert, gereinigt und nun an bedürftige Einrichtungen verteilt.

"Es ist erschreckend, mit wie viel Kinderarmut man hier täglich in Berührung kommt. Die Kleinen freuen sich schon, wenn sie einen Teddy mit nach Hause nehmen können, denn dort haben sie oft gar nichts", sagt Professor Dr. Hermann Girschick, der Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin im Vivantes Klinikum im Friedrichshain - einer der von der Aktion begünstigten Einrichtungen.

Jedes bisschen half und wurde sogar noch verdoppelt. SpieleMax, selbst Mieter in den Wilmersdorfer Arcaden, hatte sich bereit erklärt, das gesamte gespendete Spielzeug noch einmal zu verdoppeln, damit alle Kinder beim Familienzentrum Knobellotte e.V. in der Düsseldorfer Straße, in der Flüchtlingsunterkunft in der Soorstraße und bei der Kinder- und Jugendmedizin in Friedrichshain rechtzeitig vor Weihnachten versorgt werden konnten.

Vom 27. Januar bis 8. Februar rufen die Wilmersdorfer Arcaden unter dem Motto "Kauf neu - bring alt!" auf, wieder zu Gunsten der Berliner Stadtmission gut erhaltene, saubere Kleidung zu spenden. Sie wird an der Kundeninformation entgegengenommen.

Sabine Kalkus / sabka
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.