Studenten helfen mit Waffeleisen und Zutaten

Gut gelaunt haben die Studenten der Fachschule "Dienstleistung und Bildung" in der Bahnhofsmission eine Backstube eingerichtet. (Foto: Wecker)

Charlottenburg. Mit Waffeleisen und allerlei Zutaten rückten Schüler der Fach- und Berufsfachschule "Dienstleistung und Bildung" aus Lichtenberg in der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoo an, um für Obdachlose Waffeln zu backen.

"Im Rahmen eines achtwöchigen Praktikums im Bereich Pflege", erläutert Lehrer Wilhelm Bengfurt-Manja, "haben sich die Schüler entschlossen, einen Tag ehrenamtlich zu gestalten." Es sollte eine unmittelbar wirksame Hilfe sein. So kamen sie auf die Idee, an diesem Tag für die Obdachlosen in der Jebensstraße Waffeln zu backen. Die Bahnhofsmission war darüber sehr glücklich, ist sie doch auf jede Art von Spende angewiesen. Für die Zutaten haben die Schüler Geld gesammelt oder vom eigenen Taschengeld gespendet. Ragba Mohamed: "Besonders im Winter bei beißender Kälte tun mir die Obdachlosen leid."


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden