Tempo 30 auf vielen Straßen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Seit 2013 bemüht sich der Bezirk vergeblich, auf maroden Straßenabschnitten Sanierungsarbeiten vorzunehmen. Denn obwohl die Gelder vom Senat bewilligt sind und der Bezirk die Arbeiten jederzeit starten lassen könnte, scheitert das Vorhaben laut Stadtrat Marc Schulte (SPD) nach wie vor an ausstehenden Anweisungen durch die Verkehrslenkung Berlin. Wegen des miserablen Fahrbahnzustands gilt ab sofort auf folgenden Strecken Tempo 30: Paulsborner Straße zwischen Caspar-Theyß-Straße und Warmbrunner Straße (beide Fahrtrichtungen), Kurfürstendamm zwischen Wielandstraße und Knesebeckstraße (Richtung Osten) und zwischen Uhlandstraße und Bleibtreustraße (Richtung Westen). "Inzwischen hat sich der Zustand der Straßen soweit verschlechtert, dass wir eine Geschwindigkeitsbegrenzung einführen müssen", begründet Schulte diesen Schritt. "Nach Eingang der erforderlichen Anordnungen durch die Verkehrslenkung Berlin könnten die Straßenbauarbeiten kurzfristig ausgeführt und die Beschränkungen wieder aufgehoben werden."


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.