Zehn verdiente Bürger geehrt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zum diesjährigen Bezirkstag wurden wieder zehn Bürger, die sich in besonderer Weise um den Bezirk verdient gemacht haben, für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Bürgermedaille ausgezeichnet. Die Medaillen erhielten Ilse Feddern-Bollensdorf für 50 Jahre Vorstandsarbeit in der Ehemaligenvereinigung des Gymnasiums zum Grauen Kloster; Margherita Feil, die seit 10 Jahren als 2. Vorsitzende im Gartenverein "Im Jagen 84" arbeitet; Masaru Gushi, die den Kinder- und Jugendposaunenchor der Evangelischen Luisen-Kirchengemeinde aufgebaut hat; Wolfgang Hentschel, der seit über 30 Jahren ehrenamtlich als Trainer im Hockeybereich und im Vorstand des Sportclubs Charlottenburg als Sportwart tätig ist; Lothar Lewien für sein ehrenamtliches Verfassen der Schulchronik für die Cecilien-Schule; Eduard Markovskij, der seit 1993 Mitglied des Gemeinderates der Russisch-Orthodoxen Kirchengemeinde ist; die Initiatorin der Parkinitiative Brixplatz Silvia Neumann; Rainer Schultz der die Geschichte des Rheingauviertels pflegt; Optiker Andreas Wittig, der sich für Frauen und Kinder in Notsituationen engagiert und Uwe Zarbock für sein Wirken in der DLRG.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.