Zeitzeugenstammtisch am 3. Juni

Der Zeitzeugenstammtisch im "Haus Birkholz" (dem nur schwer zu übersehenden orangefarbenen Haus direkt am S-Bahnhof Charlottenburg), ist mittlerweile eine feste Größe im Charlottenburger Kiez geworden - zumindest für diejenigen, die sich für die Geschichten aus vergangenen Tagen interessieren. Denn genau diese fast vergessenen Zeiten, die bedeutenden Ereignisse sowie die persönlichen Eindrücke und Erlebnisse des letzten Jahrhunderts bilden den inhaltlichen Kern dieses Stammtisches, zu dem das "Haus Birkholz" nun schon seit einem Jahr regelmäßig am ersten Montag im Monat (immer von 17 bis 19 Uhr) einlädt. In enger Zusammenarbeit mit der Zeitzeugenbörse Berlin e.V. ist zu jedem Stammtisch ein Zeitzeuge des Vereins zu Gast, der sich zum Ziel gesetzt hat den Erfahrungsschatz älterer Menschen zu erhalten und den Dialog zwischen den Generationen zu fördern. Der Zeitzeuge erzählt seine ganz persönliche Geschichte zu einem Ereignis aus vergangenen Tagen und gibt somit das Thema des jeweiligen Stammtisches vor. Der Zeitzeugenstammtisch gibt somit nicht nur die Möglichkeit zu einem einzigartigen Zeitsprung in die Vergangenheit, er trägt auch dazu bei das der wertvolle Erfahrungsschatz älterer Menschen weitergegeben und somit nicht verloren geht. Nutzen Sie die nächste Möglichkeit und besuchen Sie den Zeitzeugenstammtisch am 3. Juni. Zu diesem Termin wird Alexander Longolius zu Gast sein. Er war in der Zeit von 1975-1995 stellvertretender Präsident des Abgeordnetenhaus und wird erzählen, wie er seinen Teil dazu beigetragen hat, dass Ost und West sich Anfang der 80er-Jahre nach langem Schweigen des Kalten Krieges wieder näher kamen und so die ersten diplomatischen Beziehungen aufgebaut werden konnten.

Bei Interesse melden Sie sich telefonisch an oder kommen Sie ganz einfach vorbei: 3. Juni von 17-19 Uhr in der Seniorenpflege Birkholz, Gervinusstr. 40, 10629 Berlin, 38 39 58-0; www.hausbirkholz.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden