Beratung zur Behinderung

Hannelore Rohde-Käsling (Foto: privat)
Berlin: SEKIS | Charlottenburg. Viele chronisch kranke oder behinderte Menschen haben nicht genug Wissen, wenn es um die Einstufung als Schwerbehinderte geht. Die Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle (Sekis) bieet für Mitglieder in Selbsthilfegruppen Beratung an: jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat von 15 bis 17.30 Uhr. Hannelore Rohde-Käsling übt diese ehrenamtliche Beratung seit elf Jahren bei Sekis aus und beantwortet Fragen wie: Was ist eine Behinderung? Wann bin ich schwerbehindert? Was gehört zum Antragsverfahren? Die Beratung bei Sekis, Bismarckstraße 101, ist kostenlos. Eine Anmeldung ist unter  89 02 85 33 erforderlich. my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.