Edeka Jost spendet 1100 Euro Pfanderlös

Charlottenburg. Wer sein Leergut gemeinnützig anlegen will, für den hält Edeka Jost in der Kantstraße eine Spendenkiste bereit. Was sich seit November in dieser Box angesammelt hatte, kam nun Kindern zugute.

"Wir wollten mit den Einnahmen etwas Gutes in der Nähe tun", erklärt Mario Jost, der als selbstständiger Einzelhändler in seinem Geschäft die Geschicke leitet. Tatsächlich brauchte er den Spendenscheck nicht weit zu tragen. Warum in die Ferne schweifen, wenn der städtische Kita-Eigenbetrieb in der Schlüterstraße für den kommenden Sommer investieren möchte, aber nicht weiß, womit?

1070, 19 Euro - so viel hatten Edeka-Kunden in Form von Pfandbons abgetreten. Und damit am Ende ein glatter Betrag auf dem Scheck steht, rundete Jost noch einmal großzügig auf. 1100 Euro genügen, um die lang ersehnten Sonnenschirme für den Außenbereich endlich zu beschaffen. Dazu kauft Birgit Steinle noch einige Zelte und Dekorationsobjekte, so dass sich die 140 Kinder demnächst auf Urlaubsatmosphäre freuen dürfen. Und zum Dank für die Spende hatten die Kleinen etwas Selbstgebasteltes vorbereitet: ein knallrotes Plakat mit bunten Handabdrücken.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.