Friseur im Flüchtlingsheim

Wilmersdorf. Neben einer Krankenstation und einem Familienzimmer verfügt das Flüchtlingsheim im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf nun über über die nächste Besonderheit: einen eigenen Friseursalon. Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) und der türkischen Vizekonsul Bülent Kilic begingen die Eröffnung gemeinsam, zumal der Salon für die Notunterkunft dank des Engagements einer Friseurmeisterin mit türkischen Wurzeln verwirklicht wurde. Im früheren BVV-Sitz am Fehrbelliner Platz leben derzeit über 900 Asylbewerber mit Unterstützung durch ein Netzwerk aus Tausenden Bürgern. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.