Gemeinnütziges Engagement belohnt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Anlässlich des diesjährigen Bezirkstags konnten am 19. Oktober elf ehrenamtlich engagierte Bürger Medaillen entgegennehmen.

Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und BV-Vorsteherin Judith Stückler verliehen diese höchste Auszeichnung an Euphemia Benninghaus, die seit über zehn Jahren im Besuchsdienst der Wilmersdorfer Seniorenstiftung tätig ist; an Bodo Feilke, seit 1987 Ortsvorsitzender des SoVD in Wilmersdorf, seit 2010 Kreisvorsitzender Charlottenburg-Wilmersdorf; an Hans-Dieter Himpel, seit 20 Jahren Mitglied im SCC und im Bereich Hockey tätig, seit fast 20 Jahren verantwortlich für den Bärchen-Cup, das größte Deutsche Hockey-Jugendturnier; an Renate Kundt, die unter anderem das erstes Beratungsangebote für Aidskranke in Charlottenburg (AWO) auf die Beine stellte; an Jörg Kundt, der zum Beispiel als Jugendgruppenleiter bei den Falken aktiv ist; an André Nogossek, ein Gründungsvorstandsmitglied des Deutschen Basketballvereins DBV Charlottenburg; an Irmela Rietz, seit Jahrzehnten aktiv in der "Teestube Neu-Westend"; an Hannlore Rohde-Käsling, Mitglied der Seniorenvertretung Charlottenburg-Wilmersdorf und der Landesseniorenvertretung; an Wolfgang Severin, Gründer der Initiative Bundesplatz; an Judith Siller, einer Mitwirkenden der Kampagne Fairtrade Town Charlottenburg-Wilmersdorf; und an Joachim Kuntze, langjähriger Vorsitzender des Sportausschusses der BVV.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.