Hilfe gibt es auch auf Russisch

Charlottenburg-Wilmersdorf. Vor einigen Monaten hat der neue Pflegestützpunkt Charlottenburg-Nord am Heinickeweg 1 seine Arbeit aufgenommen. Bei einem Thementag am 21. Oktober stellt sich die Einrichtung vor.

Diese Veranstaltung findet von 16 bis 18 Uhr im im Haus am Mierendorffplatz, am Mierendorffplatz 19 (Ecke Lise-Meitner-Straße), statt. Alle Interessierten sind willkommen und können Fragen stellen, egal ob es sich um die Pflege eines Familienmitglieds, eines älteren oder jüngeren Menschen handelt oder ob man selbst der Pflege bedarf.

Es gibt noch zwei weitere Pflegestützpunkte im Bezirk, an der Bundesallee 50 und an der Zillestraße 10. In allen Einrichtungen wird individuell und kostenfrei beraten. Das Besondere an der neuen Anlaufstelle am Heinickeweg: Es ist immer eine Mitarbeiterin vor Ort, die russisch spricht. Geöffnet ist dienstags von 9 bis 15 und donnerstags von 12 bis 18 Uhr.

Informationen unter 33 09 17 70 und www.pflegestuetzpunkteberlin.de.

Susanne Schilp / susch
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.