Mehr Leben in der „Schlange“

Wilmersdorf. Ein Beispiel für soziale Aktivitäten in einer großen Wohnanlage liefert die Initiative „Nachbarn für Nachbarn“ in der Autobahnüberbauung Schlangenbader Straße. Dieser Zusammenschluss von engagierten Anwohnern sorgte allein 2016 für die Gründung von fünf Freizeitgruppen – vom Gedächtnistraining bis hin zu Stadtspaziergängen durch Berlin. Auch 2017 soll sich die Liste der Angebote erweitern. So wollen die Engagierten zum Beispiel zu Pfingsten ein Fest organisieren und suchen neue Gesichter zur Gründung weiterer Gruppen. Informieren kann man sich im Internet unter www.nachbarn-schlange.de. tsc
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.