Steckdose für Fixpunkt

Charlottenburg. Bislang beziehen das Drogenkonsum- und das Präventionsmobil von Fixpunkt am Stuttgarter Platz aus einem mit Benzin betriebenen Generator Energie. Doch Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) hält es für möglich, demnächst einen Stromanschluss zu legen, was Abgasbelastung und Geräusche vermindern dürfte. Diesen Schritt hatte die SPD angeregt.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.