Bärenstarke Saison: Blau Weiss erreicht Viertelfinale um Deutsche Meisterschaft

Berlin: Sporthalle Charlottenburg |

Grunewald. Die Herren vom TC Blau Weiss Berlin haben bereits zwei Spieltage vor Abschluss der Vorrunde in der 1. Hallenhockey-Bundesliga, Staffel Ost das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft erreicht – und das überhaupt erst zum zweiten Mal in der Vereinshistorie.

Mit dem 8:4 (3:2)-Erfolg am 14. Januar im Spitzenspiel gegen den TuS Lichterfelde machten die Blau Weissen den Sprung unter die besten acht Teams deutschlandweit bereits perfekt – mit dem 4:2 (2:0)-Sieg am 15. Januar gegen das Schlusslicht SC Charlottenburg sicherte sich die Truppe aus Grunewald mit dem achten Sieg im achten Saisonspiel vorzeitig sogar den ersten Platz in der Staffel Ost und damit auch das Heimrecht für das Viertelfinale.

Hartes Stück Arbeit

Das vorentscheidende Duell in der Sporthalle Charlottenburg am Sonnabend gegen TuSLi war für die junge Truppe um Trainer Alexander Stahr das erwartete harte Stück Arbeit: Zu Beginn war es dann auch der Tabellenvierte, der das Spiel bestimmte und durch Jasper Windirsch nahezu folgerichtig in Führung ging. Zwar drehten Florian Donnermeyer und Timo Blobel in nur zwei Minuten das Ergebnis zugunsten der Blau Weissen. Doch Tobias Posselt hatte nur weitere zwei Minuten später mit seinem Tor zum 2:2 die Antwort parat. Selbst die erneute Führung durch Donnermeyer kurz vor dem Wechsel konnte TuSLi nicht schocken. Kurz nach der Pause war erneut Posselt zur Stelle und glich aus. Erst ein Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden durch den überragenden Donnermeyer und durch Adrian Lehmann-Richter brachte die erste Zwei-Tore-Führung des Tages. Zwar verkürzte wiederum Fabian Posselt zum 4:5. Doch Thies Prinz mit einem tollen Solo, Paul Dösch und Timo Blobel stellten letztlich die Weichen in Richtung Viertelfinale. Die Tore im Duell mit dem SCC erzielten Timo Blobel, Niklas Daubner, Paul Dösch und Sören Bigalke.

Am Wochenende geht's weiter

In den letzten beiden Vorrundenspielen gegen den entthronten Erzrivalen Berliner HC in der Sporthalle Charlottenburg am Freitag, 20. Januar, ab 20 Uhr und gegen die Zehlendorfer Wespen in der Sporthalle der Grundschule am Rohrgarten (Am Rohrgarten 9) am Sonntag, 22. Januar, ab 12 Uhr kann Blau Weiss-Coach Alexander Stahr seine Stammkräfte schonen oder im Hinblick auf die Endrunde noch ein wenig experimentieren.

Eine Woche später wird es dann ernst. Der Gegner für das Viertelfinale, der Tabellenzweite der 1. Bundesliga, Staffel Nord, steht zwar noch nicht fest. Fakt ist aber: Sollte Blau Weiss das Viertelfinale gewinnen, wäre dies eine Premiere: Denn die Endrunde der besten vier Teams um die Deutsche Meisterschaft haben die Berliner noch nie erreicht. min
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.