Basketballer gewinnen Kellerduell

Kevin Schaffartzik hatte mit 25 Punkten deutlichen Anteil am Erfolg über den Bürgerfelder TB. (Foto: Nittel)

Charlottenburg. Die Basketballer vom DBV Charlottenburg/TuS Lichterfelde haben im Abstiegskampf der 1. Regionalliga Nord einen wichtigen Sieg eingefahren: In der Sporthalle der Athene-Grundschule in Lichterfelde triumphierten die Berliner am 24. Januar mit einem deutlichen 121:87-Erfolg über den Bürgerfelder TB.

Die Mannschaft um Headcoach Jan Eichberger überzeugte gegen die Gäste aus Oldenburg mit einer Wurfquote von 64 Prozent und 35 Assists. Die herausragenden Akteure bei den Berlinern waren einmal mehr Ignacio Marin "Nacho" Mendicuti mit 31 und Kevin Schaffartzik mit 25 Zählern. Aber auch Christopher Kuntze (18), Daniel Hönicke (13) und Philipp Florian Liewehr (11) punkteten zweistellig.

In der Tabelle verließen die Berliner nach dem zwölften von insgesamt 22 Spielen die Abstiegsränge. Allerdings bleibt es eng im Tabellenkeller: Der DBV/TuSLi belegt mit sechs Zählern Rang zehn. Auf den Abstiegsrängen folgen die WSG Königs Wusterhausen mit ebenfalls sechs Punkten und der Bürgerfelder TB (zwei Zähler). Damit das direkte Duell mit Königs Wusterhausen am 7. März aber nicht zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt wird, sollten die Berliner auch mal wieder gegen Teams aus dem Tabellenmittelfeld gewinnen.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.