Cakir droht bei Hertha 06 Konsequenzen an

Charlottenburg. Der Oberliga-Aufsteiger macht kaum Fortschritte. Der CFC Hertha 06 verlor am vergangenen Sonntag mit 1:3 gegen Strausberg zum zweiten Mal in Folge. Dabei begann alles vielversprechend: Schon nach drei Minuten führte man durch Saberdest mit 1:0. Doch Hertha 06 legte nicht nach und auch Schienagel, bereits der vierte Torwart, der in dieser Saison zwischen den CFC-Pfosten stand, gab der Mannschaft keinen Rückhalt. Er patzte vor dem 1:1 (68.) und konnte auch die beiden weiteren Treffer (83., 87.) nicht verhindern. „Kampf, Einsatz bis zum Umfallen, Torschüsse – wo war das bei uns?“, kritisierte Vereinschef Ergün Cakir die gesamte Mannschaft und drohte Konsequenzen an.
Fortschritte will Cakir wohl schon am Sonntag im Pokalspiel gegen Regionalligist Dynamo sehen.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.