Ein Spiel für alle: SG Handicap veranstaltet Rollstuhl-Basketballturnier

Ob jung oder alt, weiblich oder männlich, behindert oder nichtbehindert – beim Rollstuhl-Basketball kann jeder mitspielen. Und es macht sehr viel Spaß. (Foto: Michael Nittel)
Berlin: Peter-Ustinov-Schule |

Charlottenburg. Die Sportgemeinschaft Handicap Berlin e.V. veranstaltet am Sonnabend, 17., und Sonntag, 18. Juni, den Luise-Guder-Cup – ein Rollstuhl-Basketballturnier, mit dem an die 2010 verstorbene langjährige Vereinsvorsitzende Luise Guder erinnert werden soll.

In der Sporthalle der Peter-Ustinov-Schule, Neue Kantstraße 23-24, treten am Sonnabend von 9 Uhr an Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Mannschaften aus Moskau und Breslau gegeneinander an. Am Sonntag beginnen die Partien um 9.30 Uhr. Das Endspiel ist für 15 Uhr, die Siegerehrung für 15.45 Uhr geplant.

Rollstuhl-Basketball ist ein Spiel, das für Frauen und Männer, Jung und Alt, Behinderte und Nichtbehinderte gleichermaßen geeignet ist.

Fahren, dribbeln, treffen

Es schult die Koordinationsfähigkeiten wie kaum ein anderes Spiel: Der Akteur muss in der Lage sein, mit beiden Händen durch gleichmäßiges Antreiben der Räder sein Sportgerät zu steuern und seine Mitspieler dabei immer im Blick zu haben, da jederzeit der Ball gepasst werden kann. Diesen in der Fahrt zu fangen und mit ihm zu dribbeln, ohne dabei durch ungleichmäßiges Steuern plötzlich nur noch im Kreis zu fahren – allein das erfordert viel Übung und Geschick. Und als sei das alles nicht schon genug, kommen von links und rechts die Gegenspieler angefahren, um – natürlich – den Ball zurückzuerobern. Während man also versucht, das Sportgerät zu steuern, den Ball zu dribbeln und einen Crash mit Mitspielern zu vermeiden, ist das wichtigste Ziel noch immer nicht erreicht: Der Ball muss in den Korb!

Für dieses Turnier hofft die SG Handicap sowohl im Vorfeld als auch während der Veranstaltung auf Unterstützung, um Speisen, Getränke und Ehrenpreise finanzieren zu können. Parallel soll auch eine Tombola veranstaltet werden.

Beim SG Handicap wird aber nicht nur Rollstuhl-Basketball betrieben: Es wird auch Fußball und Unihockey gespielt. Es kann gebosselt und geschwommen werden. Zudem werden die unterschiedlichsten Varianten des Reha-Sports und der Gymnastik angeboten. min

Nähere Informationen gibt es unter www.sgh-berlin.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.