„Ein unvergessliches Erlebnis“: Sieger des 42. Drumbo Cups stehen fest

So sehen Sieger aus: Die Mädchen der Käthe-Kollwitz-Grundschule und die Jungen der Mierendorff-Grundschule haben am 16. März beim 42. Drumbo Cup gewonnen. (Foto: contrast / O.Behrendt)

Berlin. Die Käthe-Kollwitz-Grundschule aus Lichtenrade mit ihrer Mädchenmannschaft und das Jungenteam der Mierendorff-Grundschule aus Charlottenburg sicherten sich am 16. März in der 42. Auflage des Commerzbank Drumbo Cups den Titel.

Bei Deutschlands größtem Hallenfußballturnier für Grundschulen in der Sporthalle Charlottenburg sorgten über 1000 begeisterte Zuschauer für eine tolle Atmosphäre mit bester Stimmung. In einem spannenden Wettbewerb setzten sich am Ende zwei verdiente Sieger durch. Die Mädchen der Käthe-Kollwitz-Grundschule und die Jungen der Mierendorff-Grundschule freuten sich nicht nur über Titel und Pokal, sondern auch über ein Trainingswochenende im Landesleistungszentrum des Berliner Fußball-Verbands (BFV) am Wannsee.

Die Silbermedaille erspielten sich die Grundschule am Arkonaplatz (Mitte) mit ihrem Mädchenteam und das Jungenteam der Grundschule am Fließtal aus Hermsdorf. Den dritten Platz belegten bei den Mädchen die Möwensee-Grundschule aus Wedding und die Grundschule am Traveplatz (Friedrichshain) bei den Jungen. Zudem konnten sich die Teams auf dem Treppchen über neue Sporttaschen freuen.

Fair-Play-Preis vergeben

Traditionell wurde außerdem von der Deutschen Olympischen Gesellschaft der Fair-Play-Preis vergeben. Die Schülerinnen der Möwensee-Grundschule sowie die Schüler der Grundschule am Traveplatz freuten sich über diese ganz besondere Auszeichnung, die ihnen von Renate Bartsch, Witwe des Drumbo-Cup-Gründers und ehemaligen BFV-Vizepräsidenten Hans-Jürgen Bartsch, überreicht wurde.

Claus Huber, Niederlassungsleiter für Privat- und Geschäftskunden der Commerzbank Berlin, übergab einen Scheck in Höhe von 5000 Euro zu Gunsten des Berliner Schulsports an Dr. Thomas Poller und Peter Kremkow von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft. „Gratulation allen Gewinner-Mannschaften und -schulen! Gemeinsam haben wir in den letzten Monaten und Wochen in ganz Berlin sehr spannenden und sportlichen Schulfußball erlebt und heute einen überaus packenden Finaltag. Danke auch den Helfern für so viel Einsatz, Fairness und Leistung auf dem Spielfeld wie auch außerhalb“, sagte Claus Huber nach der Siegerehrung.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.