Hellas-Nordwest gewinnt 4:2

Charlottenburg. Der Berlin-Ligist hat am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen DJK SW
Neukölln 4:2 (2:2) gewonnen. Dabei legte die Mannschaft von Trainer Kenan Arayici einen Start nach Maß hin, Cicek traf bereits in der 1. Minute mit dem ersten Angriff zur 1:0-Führung. Hellas nahm den Schwung mit, Akar erhöhte auf 2:0 (23.). Anschließend ließen die Charlottenburger jedoch etwas nach; das rächte sich, Neukölln kam noch vor der Pause durch Tore von Jabr (32.) und Günther (34.) zum 2:2-Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel
stellten Ghasemi-Nobakht (57., Foulelfmeter) und Swaidan (73.) mit ihren Treffern die Weichen wieder auf Sieg. Durch die drei Punkte kletterte die Arayici-Elf in der Tabelle auf den neunten Platz.

Nächstes Spiel: Sonnabend beim Berliner SC (14 Uhr, Hubertussportplatz, Hubertusallee).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.