Mr. Olympia 2017 - die Siegesserie von Phil Heath ging weiter

Champion im Bodybuilding - Mr. Olympia 2017 ist Phil Heath

Mr Olympia 2017 – In der vorletzten Septemberwoche ließen sich in Las Vegas die attraktivst bewertetsten Bodybuilder 2017 zum internationalen Wettkampf nach den Regeln der International Federation of Bodybuilding & Fitness. Im amerikanischen Las Vegas trafen die muskulösesten und best posierendsten Bodybuilder aufeinander. Der Mehrkampf um die begehrten Medaillen lockte die Weltelite. Der umworbenste und wichtigste Wettkampf ist der Titel Mr Olympia 2017. Qualifiziert sind jedes Jahr nur die besten und erfolgreichsten Bodybuilder der aktuellen Saison. Auch nur die stärksten Juroren durften an den Bewertungen teilnehmen.

Die Wettbewerber des Contest Mr Olympia 2017

Für Mr. Olympia in Las Vegas sind nur die best bewertetsten Bodybuilder der aktuellen Saison 2017 qualifiziert. Der Contest ist der höchst dotierte und wichtigste des Jahres. Wen sie als Mr. Olympia 2017 küren, erhält den bedeutendsten Titel im Bodybuilding.

Favorit und Titelverteiger Phil Heath

Der derzeit best bewerteste Bodybuilder im IFBB ist Phil Heath aus den USA. Er hat in seiner Karriere bereits sechs Mal den Wettbewerb Mr. Olympia für sich entschieden. In 2017 konnte er erneut knapp siegen. Er kann auf eine außergewöhnlich erfolgreiche Laufbahn im Bodybuilding zurücksehen. Schon drei Jahre auf seinem Einstieg ins Profibodybuilding gewann er seinen ersten Amateurwettkampf. 2011 errang er erstmals den Titel Mr. Olympia. Seitdem trägt er diesen Titel Jahr für Jahr erneut. 2017 war ein besonders enger Entscheid. Kleine Vorteile machten ihn zum neuen alten Champion.

Mamdouh Elssbiay – der Zweitplatzierte bei Mr Olympia 2017

Mamdouh Elssbiay war Mitfavorit. Vor dem Wettkampf setzten nicht wenige auf ihn als Sieger. Für diese war es eine ordentliche Überraschung, als ihn die Jury im Finale nicht erwartungsgemäß zum Mr. Olympia erklärte. Der Ägypter kann ebenfalls auf eine erfolgreiche Karriere im Bodybuilding vorweisen. Er hat sich stetig verbessert. 2013 war seine erste Teilnahme bei Mr. Olympia. Er belegte hervorragenden 8. Platz. 2017 erreichte er den zweiten Rang. Er ist nur knapp bezwungen.

Dritter Platz für Ghanaer William Bonac

Den dritten Platz erreichte im Wettkampf 2017 William Bonac. Er unterlag gegenüber den besseren Phil Heath und Mamdouh Elssbiay. Er und seine Unterstützer konnten sich über seinen dritten Platz aber richtig freuen. Dieser Erfolg war nicht zu erwarten. Der Erfolgsweg von Bonac im Bodybuilding war anfangs lange Zeit erfolgsarm. Er brauchte 20 Jahren zum Niveau von Mr. Olympia. Er startete erstmals bei Mr. Olympia mit 33 Jahren in 2016. Seither nimmt seine Popularität zu. Die Gemeinde seiner Fans nimmt stetig zu. Der Ertrag ist diesem Jahr sein bisher größter Erfolg.

Wichtigste Ergebnisse des Wettbewerbs Mr Olympia 2017

Es war ein spannendes Finale. Bis zum Schluss waren die Plätze offen. Insgesamt vermochte sich Heath vor seinen sehr guten Konkurrenten Elssbiay und Bonac durchsetzen. Besonders Bonac zeigte eine verbesserte Form und schaffte es, die Jury für sich zu gewinnen. Das Duell Mamdouh Elssbiay und Phil Heath war sehr faszinierend und keineswegs ohne Zweifel. Letztlich benannte Dwayne „The Rock“ Johnson den glücklichen Phil Heath als neuen Mr. Olympia. Dieser verkündete umgehend, dass er seinen frischen Titel zu verteidigen suche. Er freue sich darauf, dass dieses Ziel nicht leicht sein wird. Die nächsten Wettkämpfe versprechen viel Spannung. Die Konkurrenz ist unter den weltbesten Bodybuildern derzeit sehr stark.   

Quellen: http://supplement-bewertung.de/mr-olympia-2017/
https://www.behance.net/gallery/59675617/Mr-Olympia-Phil-Heath
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.