Saisonstart für American Football in Berlin

Die American-Football-Saison startet am 27. April in Berlin. (Foto: hauptstadtsport.TV)

Charlottenburg. Die amerikanische Nationalsportart ist auch in der Hauptstadt eine große Sache. Die Berlin Rebels starten am 27. April in die neue Saison. Und das mit einem neuen Trainer und vielen Neuzugängen.

Vergangene Saison verpassten die Berlin Rebels nur knapp die Playoff-Runde. Man trennte sich vom bisherigen Trainer. Dieser suchte sich promt eine neue Aufgabe und trainiert nun den Lokalrivalen Berlin Adler. Mehr Erfolg soll auch ein neuer Quaterback bringen. Der Quarterback ist der Spielgestalter und damit der Kopf des Spiels. Er muss den nächsten Spielzug, der vom Trainer angegeben oder vom Quarterback selbst festgelegt wurde, seinem Team vermitteln und ihn dann umsetzen. Kevin Vye heißt der Neue. Er soll für frischen Wind im Spiel der Berlin Rebels sorgen.

Bereits am ersten Spieltag der German Football League (GFL) Nord kommt es zum direkten Aufeinandertreffen der Berliner Rivalen. Um 15 Uhr beginnt im Mommsenstadion die Partie zwischen den Berlin Rebels und den Berlin Adler.

Einen Vorbericht sehen Sie im folgenden Video von Hauptstadtsport.TV.


Hauptstadtsport.TV / SW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.