SCC verpasst Befreiungsschlag

Charlottenburg. Aus dem erhofften Befreiungsschlag wurde für den SC Charlottenburg, Tabellenvorletzter der Berlin-Liga, am vergangenen Wochenende nichts – oder zumindest nicht viel. 2:2 stand es am Ende in der Partie gegen Schlusslicht Köpenicker SC; ein Spiel, das den Zuschauern viel Geduld abverlangte. Denn beide Mannschaften agierten verkrampft, man merkte, dass beide auf keinen Fall verlieren durften. Zweimal führte der SCC, zweimal hielt die Führung nicht lange.

Am Sonntag tritt der SCC bei Tasmania an (Werner-Seelenbinder-Stadion, 14 Uhr).
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.