TeBe-Blamage im Heimspiel

Charlottenburg. Der Oberligist hat sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten 1. FC Frankfurt am vergangenen Freitagabend mit 2:3 verloren. Bereits nach acht Spielminuten lagen die Veilchen im Mommsenstadion mit 0:2 hinten. Zur Halbzeit brachte Trainer Daniel Volbert gleich zwei frische Kräfte: Kevin Gutsche kam für Kadir Erdil und Ivan Ristovski für Niclas Wittur. Mitte
der zweiten Halbzeit schaffte Sebastian Huke (65.) den Anschlusstreffer, drei Minuten später glich Halbzeitjoker Ristovski (68.) sogar zum zwischenzeitlichen 2:2 aus. In der 85. Minute markierte Frankfurt dann aber noch den 3:2-Siegtreffer. Trainer Volbert konstatierte „eine tiefgreifende Verunsicherung der Mannschaft“ und entschuldigte sich für die Darbietung. Geschäftsführer Andreas Voigt wollte „alles erstmal nur sacken lassen“ und der Vorstandsvorsitzende Jörg Zimmermann sagte: „Im Moment habe ich keine Idee, wie wir eine positive Trendwende hinbekommen können.“

Am 19.11. spielt Tennis Borussia beim Neuling SV Grün-Weiß Brieselang. Anstoß ist um 13.30 Uhr auf dem Fichte-Sportplatz in Brieselang.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.