TeBe: Mit Idol Fuß zum 4:0-Erfolg

Eichkamp. Nach drei Niederlagen am Stück, unter anderem einer demütigenden 0:4-Heimschlappe gegen den Charlottenburger Oberliga-Rivalen Hertha 06, hat Tennis Borussia am vergangenen Sonntag in die Erfolgsspur zurückgefunden. 4:0 stand es am Ende einer einseitigen Partie gegen den Tabellenletzten BSV Hürtürkel aus Neukölln.

Jubeln durften die Zuschauer im Mommsenstadion nicht nur über die Treffer von Huke (16.), Matt (53.), Maaß (71.) und Kitzing (85.), sondern auch über die Rückkehr eines Vereinsidols auf den Rasen. Michael Fuß, Schütze unzähliger Tore für die Lila-Weißen, ist ja eigentlich seit dieser Saison als Co-Trainer auf die Bank gewechselt, wurde aber von seinem Vorgesetzten, Coach Daniel Volbert, in der 68. Minute für Stürmer Sebastian Huke als Einwechselspieler auf den Platz beordert. Allein sein Erscheinen in kurzen Hosen löste bei den Fans frenetischen Jubel aus, jeder Ballkontakt des Idols wurde gefeiert. Ein Tor gelang Fuß zwar nicht, aber immerhin war er an der Vorbereitung des vierten Treffers beteiligt. Trainer Volbert spendierte dem Oldie ein Extra-Lob: „Man hat gesehen, wie heiß Micha war, ein Tor zu machen.“

Am Freitag geht es zu Germania Schöneiche. Anstoß an der Babickstraße ist um 19:45 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.