Tennis Borussia steht im Pokal-Viertelfinale

Charlottenburg. Die Fußballer von Tennis Borussia Berlin sind in das Viertelfinale des Berliner Pilsner-Pokals eingezogen: Am 21. Februar bezwangen die Lila-Weißen den Oberligisten BSV Hürtürkel mit 1:0.

Vor rund 400 Zuschauern im Mommsen-Stadion erzielte Alexander Greinert mit einem sehenswerten Volleyschuss kurz vor dem Abpfiff das Tor des Tages. Im Viertelfinale warten nun mit dem Berliner AK, dem BFC Viktoria Berlin und dem BFC Dynamo die Topfavoriten auf den Pokalsieg. Aber mit dem SV Tasmania, dem SC Staaken sowie den Lokalrivalen Berliner SC und CFC Hertha 06 stehen auch Mannschaften unter den letzten acht Teams, mit denen TeBe mindestens auf Augenhöhe ist. Mit ein wenig Losglück ist also noch einiges möglich.

Am Sonnabend, 1. März, kommt es für TeBe nun aber zunächst in der Berlin-Liga zu einem richtungsweisenden Spiel: Ab 14 Uhr gastiert der Tabellenzweite auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld, Onkel-Tom-Straße 40, zum Spitzenspiel beim Tabellenführer Hertha 03 Zehlendorf. Diese Partie könnte ein Fingerzeig sein, ob die Veilchen noch ins Rennen um Meisterschaft und Aufstieg in die Oberliga eingreifen können.


Michael Nittel / min
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.