Sicher unterwegs: Mobilitätstraining der BVG

Berlin. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bieten wieder Mobilitätstrainings an. Dabei haben mobilitätseingeschränkte Menschen die Möglichkeit, mit erfahrenem BVG-Personal in einem stehenden Fahrzeug ganz in Ruhe den Umgang mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus zu üben.

So lernen zum Beispiel Personen, die einen Rollator oder Rollstuhl nutzen, sehbehindert oder blind sind, wie sie selbstbestimmt und sicher in Bus und Bahn einsteigen und wie sie sich während der Fahrt am besten sichern.

Folgende Mobilitätstrainings stehen in der Umgebung an: für den Bus am Donnerstag, 11. Mai, 10-12 Uhr, Haltestelle 249, N26 (Pos. 6) vor dem S+U-Bahnhof Zoologischer Garten; am Donnerstag, 18. Mai, 10-12 Uhr, am U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz/Ecke Bundesallee; am Donnerstag, 13. Juli, 10-12 Uhr, im Evangelischen Johannesstift (am Haus 25); am Donnerstag, 19. Oktober, 10-12 Uhr, in Wedding, Betriebshof der BVG, Müllerstraße 79. Für die U-Bahn am 16. November, 13-14.30 Uhr, U-Bahnhof Innsbrucker Platz. Ein Sicherheitstraining U-Bahn für blinde und sehbehinderte Fahrgäste findet am 12. Oktober, 13-14.30 Uhr, am U-Bahnhof Innsbrucker Platz statt.

Für die kostenlosen Mobilitätstrainings ist eine Anmeldung von einzelnen Personen und deren Begleitern nicht notwendig. Gruppen melden sich bitte per E-Mail an info@bvg.de oder unter  194 49. my
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.