Tunnel an der Hardenbergstraße erhellt

Licht ins Dunkle gebracht: Bei dieser Installation an der Hardenbergstraße handelt es sich um Kunst. (Foto: Schubert)

Charlottenburg. Illuminierte Träger und gleißende Spots über den Köpfen: Das also ist die lang erwartete Erleuchtung unter dem Bahnhof Zoo.

"Perlen aus Licht" heißt die Konzeption der Künstlerin Anne Boissel, speziell zugeschnitten auf die Situation an der Mündung der Hardenbergstraße und finanziert aus dem Bund-Länder Förderprogramm "Aktive Zentren". Kostenpunkt: 290.000 Euro. Und was an Betriebs- und Wartungskosten anfällt, wollen zehn Jahre lang die Anrainer übernehmen. An einem der düstersten Orte der City West geht es mit dem dezenten Hingucker nun tatsächlich etwas lichter zu. Gleiches soll für die Unterführung an der benachbarten Kantstraße gelten, wo die Aufrüstung nun ebenfalls im Gang kommt.


Thomas Schubert / tsc
2
Diesen Autoren gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
28
Hans Trebusch aus Charlottenburg | 10.02.2015 | 13:30  
Manuela Frey aus Charlottenburg | 10.02.2015 | 16:09  
Thomas Schubert aus Charlottenburg | 12.02.2015 | 12:36  
13
Heinrich Hagedorn aus Kreuzberg | 12.02.2015 | 12:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.