26 Jahre "San Giorgio"

Fabrizio Fiorentino kredenzt auch deutsche Weine. (Foto: P.R.)
Berlin: San Giorgio | Zu den ersten Adressen für Liebhaber der italienischen Küche gehört auch das Ristorante "San Giorgio", das 1989 von Domenico Fiorentino in der Mommsenstraße 36, unweit der Lewishamstraße, eröffnet wurde und seit Anfang des Jahres von seinem Sohn Fabrizio erfolgreich weitergeführt wird. Begehrte Spezialitäten des renommierten Hauses sind unter anderem die frischen Fischgerichte wie Seeteufelmedaillons, Büffelmozzarella mit Roter Bete und Basilikum, Kalbsleber mit Birnen und Bauchspeck zubereitet, Pizza aus dem Steinofen, beispielsweise mit Parmaschinken, Rucola und Parmesankäse garniert oder ganz klassisch die Spaghetti "aglio e olio" mit Rosinen und Pineinkernen serviert. Neben vielfältigen Weinen aus italienischen Anbaugebieten gibt es hier auch eine schöne Auswahl an deutschen Abfüllungen wie den Pfälzer "Knipser" (69 Euro die Flasche), die alle im sehr guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden. Übrigens wurde das "San Giorgio" komplett neu gestaltet und überrascht jetzt im modern-gemütlichen Flair. Zahlreiche Sitzplätze stehen auch vor dem Restaurant zur Verfügung. Catering gibt es auf Wunsch. Mo-Sa 12-23 Uhr.  323 16 97, www.san-giorgio.de. P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.