Aktion bei REWE: Alte Handys für die Havel

In den Märkten stehen diese Sammelboxen. (Foto: REWE)

Die REWE-Märkte in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, und Thüringen sammeln für die Havel.

Bis zum 28. Oktober 2017 können Kunden ihre alten Handys in Sammelboxen entsorgen und gleichzeitig spenden. Sie unterstützen so das seit 2011 laufende Projekt „Alte Handys für die Havel“ von Naturschutzbund Deutschland und Telefónica Deutschland. Die Handys lassen NABU und Telefónica aufbereiten beziehungsweise geeignete Bestandteile fachgerecht recyceln. Pro Telefon erhält der NABU 1,60 Euro für die Renaturierung der Unteren Havel. Das Projekt gilt als größte Flussrenaturierung Mitteleuropas. Es werden beispielsweise bis zu 60 Kilometer Uferstreifen von Schotterbefestigungen befreit. Danach können wieder Weidengebüsche und Schilfröhricht wachsen und Tiere wie der Flussregenpfeifer leben. „Mit den Sammelboxen in unseren Supermärkten möchten wir gezielt ein Projekt in der Region unterstützen. Die Erlöse sollen helfen, die natürliche Havellandschaft wieder herzustellen und bessere Lebensbedingungen für Tiere und Pflanzen zu schaffen. Wir hoffen, dass möglichst viele Kunden mitmachen und ihr altes Handy abgeben“, so Stefan Hörning, REWE Regionsleiter Ost. Info: http://asurl.de/13k9.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.