Brasserie Le Paris baut aus

Charlottenburg. Französische Küche wird in der Maison de France künftig einen noch höheren Stellenwert besitzen als bisher. Wie die Berliner Morgenpost zuerst erfuhr, setzt die Brasserie Le Paris jetzt zusätzlich auf einen neuen Feinkostladen mit zugehörigem Bistro. Damit reagiert Gastronom Pierre Wasowicz auf steigende Nachfrage und sieht sich darin bestätigt, dass er vom fünf Jahren am Kurfürstendamm 211 mit der Brasserie an den Start ging. Davor stand das Ladenkokal im Erdgeschoss der französischen Kultureinrichtung jahrelang leer. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.