Charlottenburger Juwel erfindet sich neu

Oenotheka & Taverna Ano Kato in der Leibnizstraße.
Das Ano Kato, man glaubt, existiert schon seit Ende der 60er-Jahre. Der kleine griechische Betrieb erfindet sich seit November 2014 neu. Unter der Leitung des Berliner Griechen, Sommelier und in der Gastroszene als der griechische Wein- und Kulturbotschafter in Berlin bekannte Kiriakos Sarantou, kurz "Kiri" genannt, beansprucht das Ano Kato den Titel einer Oenotheka & Taverna, also einer griechischen Weintaverne.

Die Philosophie ist, alle Griechenlandfreunde und Oenophilen Menschen auf eine Reise in die authentische und hausgemachte griechische Küche und zu den griechischen Weinbaugebieten mitzunehmen. Weg von großen Fleischplatten und Gyros in Masse ist hier das Motto. Viele kleine Vorspeisen, wie Skordalia, passierte Kartoffel mit Knoblauch, oder handgefüllte und hausgemachte Weinblattröllchen nach Omas Rezept aus Rhodos, leckere Hackfleischboulettchen in Senf-Zitronensauce und für Fischfreunde ein Mittelmeerfisch aus der wechselnden Abendkarte. "Bewusst halten wir unsere Speisenkarte sehr klein, um die Frische und Qualität zu gewährleisten", sagt Kiri, "und gerne stehe ich zu Fragen rund um die griechische Weinregion zur Verfügung, das wissen eigentlich alle, die mich aus meinem Galliano am Olivaer Platz oder aus der Trilogie am Vicky kennen."

Ano Kato, Leibnizstraße 70, 10625 Berlin, Reservierungen: 85 97 41 51; nur Bargeldzahlung möglich. Warme Küche: Montag bis Sonnabend 16 Uhr bis 0 Uhr, Sonntag 16 Uhr bis 23 Uhr.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden