Crowdfunding-Projekt für gemeinwohl-orientierte Arbeitsvermittlung gestartet

Berlin: LernSINN erlebBAR e.V |

Menschen suchen Sinn. Auch in dem, was sie beruflich tun. Immer mehr Firmen entwickeln Visionen und eigene Philosophien und ermöglichen so ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sinnerfülltes Arbeiten. Aber wie können Arbeitgeber und Arbeitssuchende, die die gleichen Werte teilen, zusammenkommen?

LernSINNerlebBar e. V. hat Crowdfunding-Projekt „Gemeinwohl in der Karriere“ gestartet, bei dem für ein neues Software-Programm Geld gesammelt wird.

Ziel ist es, Arbeitgeber und Arbeitssuchende mit ihren jeweiligen Visionen, persönlichen Philosophien, Werten und Präferenzen miteinander abzugleichen, um so möglichst viele „Matches“ zu bekommen. Das Software-Programm funktioniert damit ähnlich wie ein Dating-Portal. Durch die Übereinstimmungen fällt es dann leicht, Arbeitssuchende und Arbeitgeber zusammenzubringen, die auch wirklich zueinander passen. So findet jede/r Sinn, in dem was er oder sie tut.

„Damit garantieren wir einen ressourcevollen Umgang auf beiden Seiten des Bewerbungsprozesses: Sinnsuchende bekommen Stellen, für welche sie tatsächlich begabt und geeignet sind, Sinngebende werden im Auswahlprozess objektiv entlastet und unterstützt. Unsere Vision ist, allen ArbeitsSINNsuchenden den Zugang zu SINNvollem Tun frei und kostenlos zu ermöglichen, denn Nachhaltigkeit beginnt mit Selbstwirksamkeit und Selbstverwirklichung,“ das erklärt Grit Hallal, Vorständin von LernSINNerlebBar e. V.

Um dieses Projekt finanzieren zu können, haben Grit Hallal und ihre Mitstreiter/innen auf der Crowdfunding Plattform Startnext einige Infos zusammengetragen. Über die Plattform kann man auch sicher spenden. Link: https://www.startnext.com/gemeinwohlinderkarriere

„Gemeinwohl in der Karriere“ orientiert sich an der von Christian Felber entwickelten Gemeinwohlökonomie, die Kooperation und Gemeinwohl und nicht Konkurrenz und Gewinnstreben in den Mittelpunkt stellt.

Christian Felber und Grit Hallal werden am 27. März zusammen mit anderen Referentinnen und Referenten an der Tagung „Neue Ökonomie - neues Geld“ teilnehmen.Tagung "Neue Ökonomie - neues Geld. Geld neu denken.


Die Veranstaltung gibt vier Lösungen auf ein drohendes Bargeldverbot, Finanz- und Wirtschaftskrise, auf fehlende Liquidität in Projekten und Unternehmen, auf leere Kassen in Gemeinden, Städten und Ländern als auch auf Perspektivlosigkeit der Politik.

„Die Tagung ‚Neue Ökonomie - neues Geld’ ist ein Meilenstein auf dem Weg in eine nachhaltigere Wirtschaft.

Wir wollen Netzwerke knüpfen und bieten auch Unternehmen und Organisationen an, dort für Sichtbarkeit zu sorgen und mit einem Infostand teilzunehmen,“ erläutert Grit Hallal.

Wir würden uns über Ihre Unterstützung unseres Crowdfunding-Projektes und/oder die Teilnahme an unserer Tagung sehr freuen.
Bitte melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben.

zeit@lernsinn.com

Gemeinwohl in der Karriere - kostenlose Arbeits- und Personalvermittlung für Pioniere der Gemeinwohl-Ökonomie

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.