Jugendberufsagentur hat eröffnet – Hilfe an der Schwelle zum Beruf

Start für eine neue Anlaufstelle: Staatssekretärin Klebba, Senatorin Kolat, Bürgermeister Naumann, Regionaldirektorin Khabiri-Bohr, Agenturchef Winter und Jobcenterchefin Brendel durchtrennen das Band. (Foto: Thomas Schubert)
Berlin: Agentur für Arbeit Berlin Nord |

Westend. Die Ausbildung abgebrochen, der Berufswunsch in weiter Ferne, die Neuorientierung fraglich – bei solchen Problemen hilft jungen Erwachsenen jetzt eine Jugendberufsagentur. Im Hause der Agentur für Arbeit Berlin-Nord warten 30 Mitarbeiter auf Besucher.

Die Übergangsphasen im Leben, das sind die Momente des Zweifels. Und der vielleicht problematischste Übergang ist jener von der Welt der Ausbildung in die des Berufs. Jugendberufsagentur – das ist nicht nur der Name eines neu eröffneten Gebäudeteils bei der Agentur für Arbeit. Es ist auch eine politische Antwort. 20 000 junge Arbeitslose verzeichnete man in Berlin 2011. Heute zählt Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) 6000 weniger. Eine Folge der erstarkenden Wirtschaft. Aber auch ein Verdienst der besagten Jugendberufsagenturen, die es in allen Bezirken gibt oder bald geben soll.

Fachleute vieler Bereiche

Die neueste Agentur ist also jene in Charlottenburg-Wilmersdorf, besetzt mit Fachleuten verschiedener Bereiche. Jugendhilfe, Schulden- und Suchtberatung, Jobsuche – all das vereint die Agentur unter einem Dach. Als Schüler darf man ebenso kommen wie als Azubi, als junger Arbeitsloser und als Student.

Entweder erscheinen die Besucher als Schulklasse oder sie vereinbaren einen Einzeltermin – und finden sich an einem Infoschalter mit Graffiti wieder. Dies sei eben „keine Langweiler-Behörde“, legt sich Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) fest. Er fordert von der neuen Agentur ein frischeres Auftreten als die klassischen Berufsinformationszentren (BIZ) es früher an den Tag legten.

Kein Ersatz fürs BIZ

Das BIZ gibt es zwar weiterhin. Aber die Jugendberufsagentur ist bei Fragen jenseits der Berufsorientierung die wichtigere Adresse. „Das ist unser Traumschiff“, sagt Robert Winter, der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Nord. „Wir wollen Jugendliche an ihr Wunschziel bringen, gemäß ihren Neigungen.“ Ob es klappt, entscheidet sich zu den Öffnungszeiten Mo-Mi 8 bis 16 Uhr, Do von 8 bis 18 Uhr und Fr von 8 bis 12.30 Uhr. Weitere Informationen zur Jugendberufsagentur Charlottenburg-Wilmersdorf, König-Elisabeth-Straße 49, gibt es im Internet unter www.jba-berlin.de. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.