Spezieller Handwerkerkurs in der "Woche des Sehens"

Auch Menschen mit eingeschränkter Sehkraft können handwerkliche Tätigkeiten durchführen. Oft fehlt es dabei nur ein bisschen an Übung. Hier hilft BAUHAUS gerne weiter.

BAUHAUS engagierte sich bei der "Woche des Sehens" mit einem kostenlosen Workshop für Sehbehinderte. Am 9. Oktober lernten blinde und sehbehinderte Menschen im Fachcentrum Berlin-Kurfürstendamm handwerkliche Grundkenntnisse.

Auch Menschen, deren Sehkraft stark beeinträchtigt ist, können einfache handwerkliche Tätigkeiten zu Hause durchfuhren. Oft fehlt es dabei nur ein bisschen an Übung. Hier hilft BAUHAUS gerne weiter. Deswegen war es für den Spezialisten für Werkstatt, Haus und Garten Ehrensache, im Rahmen der "Woche des Sehens" einen speziellen Workshop ins Leben zu rufen, der grundlegende Fähigkeiten vermittelt. Dabei lernten die Teilnehmer die Handhabung und den Einsatz von Werkzeugen kennen und durften sich zwanglos beim Bohren und Schrauben ausprobieren. Neben den handwerklichen Fertigkeiten erhielten sie einen Überblick über Werkzeuge und Zubehör mit akustischen Ansagen oder mit tastbaren Markierungen.

Thema des Workshops war das Montieren eines Regalbrettes an eine Wand. Unter fachkundiger Beratung wurde den sehbehinderten Menschen gezeigt, wie ein Regalbrett im Lot platziert wird, welche Befestigungsmöglichkeiten es gibt und wie man an der richtigen Stelle bohrt.

Aufgrund der großen Nachfrage wird BAUHAUS einen weiteren Kurs noch in diesem Jahr organisieren.

Den Termin können Interessenten telefonisch unter 89 58 80 oder per E-Mail an freizeit@absv.de erfragen und sich dort auf die Warteliste für einen der heiß begehrten Plätze setzen lassen.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden