Spitzahorn statt Plastiktüten

Charlottenburg. Erfolgsmoment für das Klimaschutzprojekt am Klauserplatz: Etwa ein halbes Jahr nach dem Start der Aktion „Kiezbaum statt Plastiktüte“ ist das Ziel jetzt erreicht. Das Klimaschutzmanagement Klausenerplatz und der Verein Life hatten örtliche Händler und Kunden gebeten, auf die Herausgabe von Plastiktüten zu verzichten. Für jede nicht an die Kunden ausgehändigte Tüte kamen fünf Cent in eine Sammelbox. Nun sparten neun Unternehmen auf diese Weise 500 Euro – der halbe Gegenwert für einen Baum. Weil der Senat ebenfalls 500 Euro zuschießt, steht seit dem 16. November ein neues Gehölz im Kiez: ein Spitzahorn an der Nehringstraße 16a. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.