Reise in die Welt der Dinge

Dahlem. Ein alter Teller, ein Kerzenständer oder ein Blumentopf: Zwei Monate lang konnten sich Kinder der Kita des Studentenwerks der Freien Universität Berlin mit Gegenständen aus der Erwachsenenwelt beschäftigen, sie erforschen, mit ihnen spielen und Neues daraus basteln. Die zwei- bis dreijährigen Mädchen und Jungen nahmen an einem Kunstprojekt teil, das die frühkindliche Entwicklung fördern soll. Die „Reise in die Welt der Dinge“ wurde von der israelischen Künstlerin Anat Manor geleitet. Am Dienstag, 20. Juni sind Eltern und Freunde der Kinder zum Fest der „Verwandlung der Sachen“ eingeladen. uma
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.