Markt der Kontinente mit Musik, Mode und Kunsthandwerk

Beim Markt der Kontinente ist am Stand von Bahia Kunsthandwerk aus Brasilien zu bestaunen. (Foto: Achim Kleuker)

Dahlem. Besucher der Museen Dahlem können ab Sonnabend, 22. November, wieder vier Kontinente an vier Wochenenden hintereinander entdecken. Der Markt der Kontinente verspricht in dieser Zeit eine Reise um die Welt in acht Tagen.

Mehr als Hundert Händler, Künstler und Mitarbeiter sozialer Projekte verkaufen Kunsthandwerk. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Fair-Trade-Waren. Mit dem Kauf werden Projekte in den jeweiligen Ländern gefördert.

Das Angebot reicht von handgewebten afrikanischen Stoffen über Filzwaren aus Kasachstan bis zu farbenfrohen südamerikanischen Wandbehängen, von australischen Hängematten bis zu Blechspielzeug aus Madagaskar. An jedem Wochenende stellt sich ein Kontinent mit Konzerten, Museumsführungen und Musikworkshops vor.

Das Motto am ersten Wochenende, 22. und 23. November, lautet: Europa und die Welt. Musikalisch steht ein Stilmix von Walzer bis Swing und Reggae auf dem Programm. Am ersten Markttag gibt es zudem das Kinderfest der Kontinente. Ganz junge - aber auch erwachsene - Besucher können tanzen wie die Eskimos, schwedischen Weihnachtsschmuck fertigen, Perlenarmbänder weben.

Am 29. und 30. November geht es um Asien. Zu hören ist sibirischer Kehlkopfgesang und zu sehen Mode aus indischen Stoffen. Wer will, lernt die japanische Papierfaltkunst Origami kennen.

Am dritten Wochenende, 6. und 7. Dezember, steht Amerika im Fokus. Es gibt authentischen afroamerikanischen Blues mit urbanen Einflüssen, Spiele der Indianer, und in Workshops können mexikanische Girlanden gebastelt werden.

Nach Afrika geht es am 13. und 14. Dezember. Die musikalische Reise führt von den Wurzeln afrikanischer Musik über Blues, Jazz und Gospel bis zu Afrobeat, Reggae, und Rap. Die Workshops bieten Siebdruck und Sandbilder.

An allen Wochenenden gibt es Ausstellungstipps, passend zum jeweiligen Motto. So bietet sich bei "Europa" die Besichtigung des mechanischen Weihnachtsbergs aus dem Erzgebirge an und zum Thema "Asien" ein Besuch der Landschaftszeichnungen Sri Lankas, Indiens und Chinas. "Amerikanische Archäologie" und "Kunst aus Afrika" heißen die beiden weiteren Ausstellungen.

Die Öffnungszeiten in den Museen Dahlem, Lansstraße 8: jeweils von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt vier Euro und gilt für Markt, Konzerte und Museen. Infos: www.marktderkontinente.de.

Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.