Museum veranstaltet Ostermarkt

Berlin: Museum Europäischer Kulturen |

Dahlem. Drei Wochen vor dem Fest beginnt der 22. Europäische Oster- und Kunsthandwerksmarkt. Besucher können Traditionen und Kreationen aus sechs Ländern kennen lernen. Erstmalig gibt es zum Markt ein Musikprogramm.

Im Museum Europäischer Kulturen kommen Ostereier-Sammler und -bemaler am 14. und 15. März voll auf ihre Kosten. 42 Künstler und Kunsthandwerker aus Ungarn, Estland, Polen, Litauen, Italien und Deutschland präsentieren ihre Arbeiten und Techniken.

Sie zeigen vielfältigste Verzierungen. So ist zum Beispiel die sorbische Ätztechnik zu bestaunen, die sich geometrischen Mustern widmet. Blumig und ornamental geht es bei der oberschlesischen Kratztechnik zu. Weitere Möglichkeiten bieten die Wachsbatik und die Acrylmalerei.

In Workshops können Kinder und Erwachsene ihre künstlerischen Fähigkeiten ausprobieren und unter Anleitung Ostereier mit Mandalas bemalen.

Der Markt umfasst auch Kunsthandwerk aus Holz, Keramik und Textilien sowie Osternester, Spielzeug und Schmuck.

Außerdem gibt es Tanz mit der Gruppe TarantaScalza aus Berlin, die Tarantella-Tänze aufführt. Die musikalische Begleitung übernimmt das Ensemble Progetto Rareca Antica aus Kampanien. Mehrere Solisten haben ihren Aufritt mit Tango, Klavier, Saxophon, Oboe und Flöte.

Die Öffnungszeiten im Museum für Europäische Kulturen, Arnimallee 25: Sa/So, 14. und 15. März, jeweils 11-18 Uhr. Workshops jeweils von 12 bis 17 Uhr statt, das musikalische Bühnenprogramm startet ab 11.30 Uhr. Eintritt ins Museum acht, ermäßigt vier Euro.

Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.