Preisgekröntes Tempelhofer Filmdrama

Berlin: Outpost Theater |

Dahlem. Am 4. Juni wird im Outpost Theater in Dahlem, Clayallee 135, noch einmal das im Flughafen Tempelhof gedrehte Filmdrama "Die endlose Nacht" gezeigt. Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Der am Originalschauplatz gedrehte Film kam 1963 in die Kinos und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der Streifen, Regie Will Tremper, gilt als eines der ersten Beispiele des neuen deutschen Films. Das kammerspielartige Drama schildert das Schicksal einiger Passagiere, die wegen schlechten Wetters auf dem Flughafen Tempelhof festsitzen. In der großen Abfertigungshalle kreuzen sich in einer Nacht die unterschiedlichsten Charaktere mit ihren jeweiligen Problemen und Schicksalen - dargestellt von späteren Schauspielgrößen wie Hannelore Elsner, Karin Hübner, Harald Leipnitz und Wolfgang Spier. Der vom AlliiertenMuseum in Dahlem veranstaltete Kinoabend markiert gleichsam den Abschluss der Sonderausstellung "Flughafen Berlin-Tempelhof. Die amerikanische Geschichte". Die Ausstellung kann vor Filmbeginn noch besucht werden.


Horst-Dieter Keitel / HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.