Romatik pur im Botanischen Garten

Auch beleuchtete Rentiere sind zu sehen. (Foto: concert concept)
Berlin: Botanischer Garten Berlin |

Lichterfelde. In England erstrahlen die Royal Botanic Gardens im Londoner Stadtteil Kew in der Winterzeit in märchenhaftem Lichterzauber. Was Hunderttausende jedes Jahr auf der Insel begeistert, soll nun auch im Botanischen Garten Berlin unter dem Titel „Christmas Garden Berlin“ die Besucher verzaubern.

Vom 17. November bis 1. Januar 2017 verwandelt sich der Garten in eine leuchtende Märchenlandschaft mit Lichtspielen, bunten Traumwäldern und 3D-Leuchtfiguren. Auf einem etwa eineinhalb Kilometer langen Rundgang können Besucher einen besinnlichen Abend voller Entdeckungen verbringen. Millionen von Lichtpunkten und bunte Illuminationen tauchen den Botanischen Garten in ein vorweihnachtliches Glanzmeer.

22 Installationen säumen den Weg. Die Reise geht unter anderem durch Sternengang, Sternenwald und Glühwürmchengarten. Dabei wird die riesige ausgeleuchtete und geschmückte Hängebuche als Attraktion im Botanischen Garten ins romantische Lichtermeer integriert.

Unterwegs begegnen den Besuchern Rudolph und seine Freunde, die als leuchtende Rentiere in einer Größe von über fünf Metern nicht zu übersehen sind. Eine weitere Attraktion ist die 300 Quadratmeter große Eisbahn vor dem Großen Tropenhaus. Hier kann man sich Schlittschuhe ausleihen und über das Eis gleiten. An Feuerstellen kann sich aufgewärmt werden, zur Stärkung gibt es am Feuer Kulinarisches aus der Region.

„Der Christmas Garden ist die Alternative zu dem schrillen Rummel im heutigen Weihnachtsbetrieb“, sagt Peter Schwenkow von der DEAG Deutsche Entertainement AG als Veranstalter. „Viele träumen in der Hektik der Vorweihnachtszeit von einem behaglichen Ruhepol zum Verweilen, von romantischem Zauber, von gemeinsamen Glücksmomenten mit der Familie und auch davon, sich in eine unbeschwerte märchenhafte Welt treiben zu lassen.“

Sechs Wochen lang präsentiert sich der Botanische Garten seinen Gästen als „Christmas Garden“. Geöffnet ist nach Einbruch der Dunkelheit und außerhalb des regulären Betriebs von 17 bis 23 Uhr. Der letzte Einlass ist um 22 Uhr. Am 24. und 31. Dezember ist der Christmas Garden geschlossen. Der Vorverkauf für die Tickets hat bereits begonnen. Sie kosten ab 17 Euro, ermäßigt ab 14,50 Euro. Sie erhältlich an den Kassen des Botanischen Gartens am Königin-Luise-Platz sowie unter den Eichen 5-10 oder an den bekannten Vorverkaufsstellen. KaR
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.