Stadtbibliothek gewann die meisten Neukunden in Berlin

Steglitz-Zehlendorf. Die Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf hat 2014 knapp 6800 neue Kunden gewinnen können. Das ist berlinweit Spitze. Bei der Zahl der Entleihungen landete sie im Verbund der öffentlichen Bibliotheken mit 2 712 338 hinter der Zentral- und Landesbibliothek auf Platz zwei.

Diese Zahlen gehen aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht der Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten hervor. Er ist unter dem Titel „Berliner Öffentliche Bibliotheken für die Zukunft“ erschienen.

Die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek konnte ihren Anteil an Entleihungen um 1,5 Prozent, bei den Besuchern sogar auf fast 3 Prozent gegenüber 2013 steigern. Das Angebot an Veranstaltungen ließ sich mit Unterstützung durch neue Kooperationspartner erheblich ausbauen. Darüber hinaus stand der Ausbau des Medien- und Veranstaltungsangebots für Jugendliche im Fokus.

Für die Gottfried-Benn-Bibliothek war das Jahr 2014 geprägt von kreativen Veränderungen. Es wurde Platz für Leseecken und zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Der neue Bestand zu „Haus und Garten“ und Vorlesenachmittage in der Kinderabteilung erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein Veranstaltungshöhepunkt war die Lesung mit Volker Schlöndorff im Garten der Bibliothek.

Die Stadtteilbibliothek Lankwitz beteiligte sich zum ersten Mal erfolgreich am „Berliner Krimimarathon“. Besondere Resonanz fand außerdem das monatliche Bilderbuchkino.

In der Fahrbibliothek mussten viele Haltestellen aufgrund des hohen Alters der Busse und notwendiger Reparaturen ausfallen, was einen Rückgang der Besucherinnen und Besucher um 7 000 und einen Rückgang der Entleihungen um 12 000 zur Folge hatte. Die Anschaffung neuer Busse, an der sich die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf und der Freundeskreis der Bibliothek beteiligen, wurde deshalb auf den Weg gebracht. m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.