Alliierten-Museum öffnete an der Clayallee vor 15 Jahren

Museumschefin Gundula Bavendamm begrüßte am 27. Juni Wilfried Metasch mit Ehefrau Irmgard. Der Spandauer ist der millionste Besucher. (Foto: Museum)

Dahlem. Zu seinem 15. Geburtstag hat das Alliierten-Museum, Clayallee 135, am 27. Juni seinen millionsten Besucher empfangen. Museumsdirektorin Gundula Bavendamm begrüßte Wilfried Metasch aus Spandau, der mit seiner Frau Irmgard kam.

Die beiden waren zum ersten Mal in dem Haus. Bavendamm überreichte dem Paar einen Blumenstrauß und einen Präsentkorb mit Artikeln aus dem Museumsshop. Metasch hatte als 23-jähriger Student auch US-Präsident John Kennedy bei seiner Fahrt durch Dahlem begrüßt.Das Museum an der Clayallee hatte am 27. Juni 1998 der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl zum 50. Jahrestag der Berliner Luftbrücke feierlich eröffnet. Inzwischen gehört das Haus zur Berliner Kulturlandschaft und verfügt über eine einmalige Sammlung zur Geschichte der Westmächte in Berlin. Pro Jahr zählt das Museum im Durchschnitt 65 000 Besucher. Rund ein Drittel von ihnen kommt aus dem Ausland.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.