Besichtigung der Flugzeugkabine erst wieder 2013

Die britische Hastings muss renoviert werden. (Foto: M. Schmidt)

Dahlem. Die alte Hastings TG 503 auf der Freifläche des Alliierten-Museums kann nun erneuert werden. Eine Innenbesichtigung ist dadurch aber erst wieder 2013 möglich.

Im Mai musste die Renovierung wegen "Vogelalarms" abgesagt werden. Die Haussperlinge und Bachstelzen, die an mehr als zehn Niststellen im Rosinenbomber brüteten, sind mittlwerweile jedoch ausgeflogen, teilte das Museum an der Clayallee mit. Davon habe sich in der vergangenen Woche ein Ornithologe überzeugt.Seit dieser Woche wird die viermotorige Propellermaschine eingerüstet und mit einer schützenden Nano-Beschichtung versehen. Die Arbeiten werden rund sechs Wochen in Anspruch nehmen. Das Luftbrückenflugzeug wird daher erst nach der Winterpause wieder für Besucher geöffnet sein.

Die Hastings ist auf dem Freigelände vorm Museum Sonne und Witterung ungeschützt ausgesetzt. Temperaturschwankungen zwischen 20 Minus- und über 40 Plusgraden führen zu einem hohen Abbaugrad vor allem der organischen Materialien.

Die 1947 ausgelieferte Maschine flog während der Berliner Blockade Kohlen aus Schleswig-Holstein in die Hauptstadt und hatte ihren letzten Flug aus eigenem Antrieb 1977.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden