Brücke-Museum zeigt Gemälde von Karl Schmidt-Rottluff

Dahlem. Im Brücke-Museum ist ab Sonntag, 30. November die neue Ausstellung "Landschaft, Figur, Stillleben" mit Bildern von Karl Schmidt-Rottluff zu sehen.

Der Maler schenkte anlässlich seines 80. Geburtstags 1964 dem Land Berlin 75 seiner Werke und legte damit den Grundstein zu der allein der Künstlergruppe "Brücke" gewidmeten Sammlung. Sie wird im 1967 speziell dafür erbauten Brücke-Museum aufbewahrt. In der neuen Ausstellung wird eine Auswahl an Gemälden Schmidt-Rottluffs gezeigt, die aus allen Schaffensperioden stammen: von den ungestümen Anfängen in der Künstlergruppe "Brücke" über die beruhigte Ausdrucksweise der 20er- und 30er-Jahre bis zum Spätwerk mit leuchtenden, monumentalen Kompositionen.

Die Ausstellung im Brücke-Museum, Bussardsteig 9, ist täglich außer dienstags von 11 bis 17 Uhr bis 16. März 2015 zu sehen. Der Eintritt beträgt fünf, ermäßigt drei Euro.

Mehr Informationen auf www.bruecke-museum.de und unter 831 20 29.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.